WILLKOMMEN

Wenn Sie zu dem Entschluss gekommen sind, dass Sie mehr Freude und Zufriedenheit in Ihrem Leben verspüren möchten,
Sie sich anders ausdrücken möchten
oder wenn Sie Ihre Aufgaben erfolgreich angehen und abarbeiten möchten, dann hilft oft eine psychologische Beratung,
um Lösungen dafür zu finden.

Ich begleite Sie gerne auf Ihrem Weg zu mehr professioneller und persönlicher Ausgeglichenheit.

Angebot:

Mein Angebot umfasst psychologische Beratung bei:

  • Verbesserung der zwischenmenschlichen Kommunikation im Beruf, Beziehung und Alltag.
  • sinnvolles Selbstmanagement im Hinblick auf eine bessere Work-Life-Balance.
  • persönlichen Entwicklungswünschen (inneres Streben nach persönlicher Entwicklung).
  • überfordernden Lebenssituationen (nicht-pathologische Problemfälle).
  • Entscheidungsschwierigkeiten und inneren Konflikten.
  • Umgang mit Belastungen (chronischer beruflicher Stress, Über- und Unterforderung, Konflikte).
  • Stresstoleranz und Coping (Bewältigungsverhalten).
  • Analyse des eigenen persönlichen und beruflichen Ressourcenprofils: Abstimmungsprozess zwischen Ressourcen und Belastungen.
  • Mitarbeiterführung (gesundheitsförderliche Führung).

Meine Arbeitsweise

Kommunikation

Wenn Menschen miteinander kommunizieren, gibt es viele Möglichkeiten des Miteinanders, leider auch ebenso viele Möglichkeiten für Missverständnisse und Konflikte.

Mit diesen Kommunikationsstörungen arbeite ich, um aus Verwirrung sachliche Klarheit entstehen zu lassen und um Beziehungen zu klären.

Mein Ansatz ist von Professor Friedemann Schulz von Thun geprägt.

Meine Möglichkeiten Menschen zu unterstützen liegen im Einsatz kommunikationspsychologischer Methoden (Inneres Team, Teufelskreis, Wertequadrat) und Modelle (Nicht-direktive Beratung nach Carl R. Rogers, Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn, Transaktionsanalyse nach Eric Berne, Eisberg-Modell).

Persönliches Ressourcenmanagement

In den 1970ern wurde das Salutogenese-Modell von dem Medizinsoziologen Aaron Antonovsky konzipiert.
Bei der Salutogenese widmet sich Antonovsky der Frage, warum Menschen gesund bleiben beziehungsweise Ihre Gesundheit wiederherstellen.

Bei dem Salutogenese-Modell wird nach gesunderhaltenden Faktoren (Ressourcen genannt) geforscht.
Somit steht das Salutogenese-Modell im Gegensatz zur Pathogenese, die den Ansatz zur klassischen Schulmedizin bildet.

Bei dem Versuch Ressourcen wiederherzustellen und positive Emotionen zu mehren, arbeite ich unter anderem mit dem Konzept des Stressmanagements nach Kaluza, dem Stressimpfungstraining nach Meichenbaum und dem ressourcenorientierten Ansatz der transaktionalen Stresstheorie nach Lazarus und Folkman.

Zusammen mit meinen KlientInnen versuche ich Stressoren und Stressreaktionen aufzudecken, sowie Stressfolgen zu lindern und die Resilienz (die psychische Widerstandsfähigkeit) wiederzuerlangen oder aufzubauen.

Hier stehen Einstellungen, Denkmuster und Bewertungen im Vordergrund mit dem Ziel, die eigene Wahrnehmung und Bewertung von Stressoren zu verändern.

Meine Instrumente und Werkzeuge sind die Problem- und Konfliktanalyse, Ursachenanalyse und der Aktionsplan.
Diese Anwendungstechniken fördern neue Sichtweisen und ermöglichen ein neues Lösungsbewusstsein, wodurch Ihr Handlungsspektrum erweitert wird. Der Ausbau mentaler Stressbewältigungsstrategien helfen, sich innerlich von stressenden Situationen zu distanzieren, was dazu führen kann, Belastungen und Gesundheitsrisiken vorzubeugen.

Emese Weber

Master of Science

Kommunikations- und Betriebspsychologie

FHWien der WKW

  • Termine

    Termine nach persönlicher Vereinbarung.
    Diese finden grundsätzlich abends statt.

  • Kontaktaufnahme

    Bitte geben Sie mir Ihren Namen und Telefonnummer an.
    Ich werde Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Die Beratungsgespräche finden in den Räumlichkeiten der

Praxis Dr. med. Christian Weber
Weningstraße 2
85053 Ingolstadt

statt.

Konditionen

Mein Beratungsangebot ist keine Psychotherapie im Sinne der Behandlung einer „krankheitswertigen“ Störung
und deshalb keine Leistung gesetzlicher oder privater Krankenkassen.

Je nach Anliegen werden eine oder mehrere Sitzungen benötigt, um eine zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten.

Ein Beratungsgespräch hat eine Dauer von 60 Minuten und kostet 75,00 €.
Längere Sitzungen werden zeitanteilig abgerechnet.
Das Honorar ist direkt im Anschluss zu bezahlen.